Z&D MAKERS

Im Jahr 2012 arbeitete ich (Matt) in einem Architekturbüro in Chile. Da man als Architekt durchaus zeitweise die wichtigen Dinge im Leben vergisst, weil man mal wieder so in einem Projekt vertieft ist, stand ich eines Tages komplett ohne Schuhe da. Die letzten die ich besaß sind einfach auseinander gefallen, obwohl doch erst ein halbes Jahr ein Loch in der unteren Sohle war.

Eigentlich wollte ich erst einmal billige Schuhe kaufen, wurde dann aber schmerzlich daran erinnert, dass in Südamerika meine Schuhgröße nicht einmal bekannt ist. Daraufhin wurde ich von Freunden auf ein winzig kleines Schuhgeschäft auf der gegenüber liegenden Straßenseite hingewiesen, welches anscheinend einem jungen Start-Up gehören sollte und handgemachte Schuhe anfertigte. Ich stand in diesem kleinen, aber wohl eingerichteten Abstellkämmerchen eines Privathauses und war direkt etwas traurig, dass ich mir wohl nie diese grandiosen handgemachten Schuhe würde leisten können. Letztendlich habe ich mir dann doch ein paar “MARK Curry” gekauft und habe den ganzen Heimweg nur auf meine Füße gestarrt, weil ich nicht glauben wollte, was ich da gerade für einen glorreichen Coup gelandet habe. In genau diesem Moment habe ich mir geschworen, dass ich nur noch hochwertige Produkte kaufe und dafür insgesamt weniger konsumiere, dann könnte ich ja auch ein paar Euro mehr bezahlen. Dies ist dann auch genauso eingetroffen, allerdings musste ich direkt im Anschluss leider aber erst einmal meiner Freundin erklären, dass wir jetzt nur noch 400€ für einen 4 wöchigen Chile-Bolivien-Peru-Trip übrig hatten, aber das ist eine andere großartige Geschichte, die du hier schon sehr bald in unserem Blog lesen kannst.